Vereda do Pico Ruivo

  • PR1.2 - Vereda do Pico Ruivo
  • PR1.2 - Vereda do Pico Ruivo
  • PR1.2 - Vereda do Pico Ruivo
  • Fotos
  • Standort


Ein anderer 1.30 stunden ‘hin und zurück’ Weg zum höchsten Gipfel, dem Pico Ruivo. Der Pfad steigt dem Gebirgskamm entlang der die Felsen des Faial und Santana spaltet.

 

Dieser Wanderweg beginnt bei der Achada do Teixeira und führt hinauf zum höchsten Gipfel Madeiras, dem Pico Ruivo (1862 m). Beim Berggasthaus des Pico Ruivo hat man Zugang zu 3 weiteren Strecken, auf denen der Wanderer zu unterschiedlichen Teilen der Insel gelangt:zum Fußpfad PR 1 - Vereda do Pico do Areeiro (5,1/6,4 km), der auf den Pico do Areeiro, den zweithöchsten Berg der Insel (1816 m), führt, dem PR 1.3 - Vereda da Encumeada (8,6 km), zur westlichen Seite der Insel bis zur Encumeada, entlang der zentralen Gebirgskette, und zum Pfad PR 1.1 - Vereda da Ilha (8,2 km), der hinunter in die Gemeide Ilha führt.Beim Aufstieg findet man verschiedene geschützte Unterstände und Rastplätze, da sich das Klima hier oben ganz plötzlich ändert und das Gebiet oft in einem Wolkenmeer verschwindet oder man sich über den Wolken befindet.

Diese Region ist Teil des Schutzgebietssystems der EU für Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung, Natura 2000, und ist bekannt als das zentrale Bergmassiv. Es umfasst die höchsten Gipfel bis Höhen von 1200 m über dem Meeresspiegel. Die Gegend ist gekennzeichnet von einer kraut- und strauchartigen Vegetation, die sich gut an die großen Temperaturschwankungen, starken Regenfälle und heftigen Winde angepasst hat. Überwiegend findet man hier verschiedene Arten von Heidegewächsen (Erica scoparia ssp maderensis und Erica aborea), die früher massenhaft zur Holzkohleherstellung verwendet wurden.

Der Pfad führt den Gebirgskamm hinauf, der die Berghänge von Faial und Santana teilt und bietet auf der linken Seite einen herrlichen Blick über das Tal Ribeira Seca, überragt von den Gipfeln Pico das Torres und, im Hintergrund, Pico do Areeiro. Zur Rechten erblickt man die „Giebel“ der Berge von Santana, von wo aus der Naturpark Queimadas zu sehen ist und etwas weiter vorn Achada do Marques (eine kleine Siedlung, charakteristisch für ihre strohgedeckten Spitzdach-Hütten und Ackerflächen), mitten im Tal von Ribeira dos Arcos gelegen.Etwas weiter im Inneren der Insel erstreckt sich das Tal Ribeira Grande, das an den „Toren“ der Talkessel Caldeirão Verde und Caldeirão do Inferno beginnt.

Bei guter Sicht nach Osten hat man die Möglichkeit einen Blick auf die Felsformation Penha d’Águia, auf das Gebirge Serra das Funduras und auf die Halbinsel Ponta de S. Lourenço (östlichster Teil der Insel Madeira) zu werfen.

An der Achada do Teixeira kann man außerdem noch den „Homem em pé“ (stehender Mann) besichtigen, ein Basaltfelsen, an dem man beim Abstieg vom Berg vorbeikommt, nachdem man die Berghütte von Achada do Teixeira hinter sich gelassen hat.

Detailansicht Länge: 2,8 Km (+ 2,8 Km Rückweg) Schwierigkeitsgrade: Mittel Dauer:: 1:30 Uhr Anfang/Ende: Achada do Teixeira / Achada do Teixeira Maximale Höhe:/Mindesthöhe: 1862 m / 1535 m

Downloads

Apps
Madeira Weather
Madeira Weather App Store Google Play

Downloads

Brochüren, Reisefuhrer und Kärte
Madeira karte
Madeira karte Download PDF
Brochüren, Reisefuhrer und Kärte
Wanderungen
Wanderungen Download PDF

Zukünftige Events

Aktivurlaub und Sport
MIUT - Madeira Island Ultra Trail 27. April Siehe Ereignis

Wichtige Hinweise

Bitte lesen Sie estas Sicherheitshinweise

Das Klima ändert sich häufig, nehmen Sie warme Kleidung mit!
Nehmen Sie genug Trinkwasser mit!
 

Hinzufügen an Ihre Reise Download   Trail Brochure Download   Trail Map Zurück
Teilen
Youtube Flicker RSS ISSUU
World´s Leading Island Destination 2017 - WTA Award Discover Madeira SRTC Região Autónoma da Madeira