PR 3 –Vereda do Burro (Pico do Areeiro – Ribeira das Cales)

  • PR 3 –Vereda do Burro (Pico do Areeiro – Ribeira das Cales)
  • PR 3 –Vereda do Burro (Pico do Areeiro – Ribeira das Cales)
  • PR 3 –Vereda do Burro (Pico do Areeiro – Ribeira das Cales)
  • Fotos

Fußweg, der die Verbindung zwischen dem Pico de Areeiro und dem zentralen Eingang des Naturparks von Funchal bildet. Er führt über die typischen bewachsenen Höhengegenden von Madeira. 

Eine besondere Station ist der Poço da Neve, ein einmaliges regionales bauliches Denkmal. Zum Ende des Weges wird das Tal der Ribeira das Cales erkundet. An den seitlichen Hängen des Tales kann man einheimische Pflanzen entdecken und der Wasserlauf führt uns zu den Eingängen der Wasserfälle und Lagunen. Der höchste Punkt der Wanderung befindet sich auf 1805 Höhenmetern, etwas unter dem Pico de Areeiro (1818 Meter), den dritthöchsten Punkt der Insel.
 
Am Anfang des Weges genießen wir eine einmalige Aussicht auf das Tal des Flusses Ribeira do Cidrão, die in Curral das Freiras mit der Ribeira dos Socorridos zusammenfließt. Außerdem hat man einen wundervollen Blick auf das massive westliche Gebirge im Westen der Insel, aus der sich die Hochebene der Paul da Serra hervorhebt.
 
Der Poço da Neve ist der nächste Punkt auf der Wanderung, ungefähr 1,7 km nach Start. Der auf 1813 datierte Tank diente früher als Speicher für den Schnee und Hagel, der vereinzelt auf den höchsten Bergen von Funchal fiel. Das Eis wurde bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhundert in Krankenhäusern, Hotel und zur Speiseeisherstellung verwendet, bis die ersten Maschinen zur Produktion von Eis in Madeira ankamen. 
 
Der Pfad verläuft weiter bis zum Anfang des Ribeira das Cales und bietet die wunderbare Möglichkeit die charakteristischen Spezies der Höhen zu observieren, wie die seltenen Blumen von Madeira, zum Beispiel den Speierling, Sorbus madeirensis, oder die nicht ganz so seltenem Heidekrautgewächse, Erica platycodon und Erica arbórea, den Heidewaldbeeren Vaccinium padifolium und einigen Bäumen, wie dem Perado oder dem Lorbeerbaum, Laurus novocanariensis. In diesem Gebiet sind außerdem leicht einige Sperlingsvögel zu entdecken. Zu den häufigsten zählen hierbei der madeirische Kanarenpieper, Anthus berthelotti madeirensis oder das Madeiragoldhähnchen, Regulus madeirensis. 
 
Gleich danach gehen wir im Tal der Ribeira das Cales auf Entdeckungsreise, das vom linken Rand bis zum rechten Ende führt, bis wir zum zentralen Eingang des Naturparks von Funchal kommen.  
Detailansicht Länge: 7,2 km Schwierigkeitsgrade: Niedrig Dauer:: 2h40 m Anfang/Ende: Pico do Areeiro / Ribeira das Cales - Receção Parque Ecológico do Funchal Maximale Höhe:/Mindesthöhe: 1805 m / 1130 m

Downloads

Wichtige Hinweise

Bitte lesen Sie estas Sicherheitshinweise
Hinzufügen an Ihre Reise Download   Trail Brochure Zurück
Teilen
Youtube Flicker RSS ISSUU
World´s Leading Island Destination 2018 - WTA Award Discover Madeira SRTC Região Autónoma da Madeira