PR17 - Caminho do Pináculo e Folhadal

  • PR17 - Caminho do Pináculo e Folhadal
  • PR17 - Caminho do Pináculo e Folhadal
  • PR17 - Caminho do Pináculo e Folhadal
  • Fotos


Dies Wanderweg folgt den Levadas Serra und Norte zwischen einem Höhenunterschied von 1000m und 1600m. Er bietet einen herrlichen Ausblick über das São Vicente Tal und erstreckt sich über Höhenvegetation sowie dem Laurissilva Wald.

 

Dieser Pfad, der an der Regionalstraße 110, am Aufstieg der Encumeada zur Hochebene von Paul da Serra, beginnt, ermöglicht den Zugang zu den Regionen Bica da Cana, Casa do Caramujo und Folhadal und endet an der Regionalstraße 228, neben der Encumeada-Kreuzung.

Die Strecke verläuft entlang der Levada da Serra und der Levada do Norte zwischen 1600 und 1000 m Höhe und durchquert Gebiete mit herrlicher natürlicher Vegetation, sowohl in Hochlagen als auch in der Region des Lorbeerwaldes, die zu den Naturschutzgebieten der Natura 2000 gehört.

Neben der bezaubernden Landschaft des Tales von São Vicente finden sich eine Reihe von Werken, die zum Architektur- und Kulturerbe der Insel gehören, wie z.B. ein mit Steinen gepflasterter „Gemeindeweg“ (caminho de concelho) - der Abschnitt eines öffentlichen Weges, der von der einheimischen Bevölkerung als Verkehrsweg zwischen dem Norden und dem Süden der Insel benutzt wurde - oder die zum Wassertransport angelegten Levadas und in den Fels gehauenen Tunnel, um das Wasser vom nördlichen zum südlichen Teil der Insel zu befördern.

Der Weg verläuft größtenteils neben der Levada, weicht jedoch an einigen Stellen ab und setzt sich auf dem gepflasterten Fußpfad fort. An der Spitze des Pfades beim Pináculo angekommen, bietet sich dem Betrachter ein herrlicher Blick über die wunderschöne Landschaft des Ribeira Brava Tals und im Hintergrund zeichnet sich die Zentrale Gebirgskette ab, aus der die zwei höchsten Gipfel Madeiras, der Pico do Areeiro (1817 m) und der Pico Ruivo (1861 m) hervorstechen.

Um die Levada herum entdeckt man eine Vegetation, die reich ist an kleinen endemischen Pflanzen, die ihre ganze Pracht und Schönheit besonders in den Frühjahrsmonaten entfalten. Dazu gehören z.B. das Madeira-Knabenkraut (Dactylorhiza foliosa), der großblättrige Hahnenfuß (Ranunculus cortusifolius), die fleischige Wucherblume (Argyranthemum pinnatifidum) und der Anemonenblättrige Storchschnabel (Geranium palmatum).

Im weiteren Verlauf der Strecke erreicht man schließlich eine Stelle, an der sich die Levada, die den Weg von Beginn an begleitet hat, in zwei Arme teilt. Von hier ab folgt man dem Weg entlang der Levada do Norte, deren Wasser vom hydroelektrischen Kraftwerk in Serra d’Água genutzt wird.

Ständig trifft man hier auf Wasserfälle und Tunnel. Nach dem letzten Tunnel kommt man in das Gebiet Folhadal, das seinen Namen erhielt, wegen der vielen Maiglöckchenbäume (Clethra arborea), die dort wachsen (port. Folhados).

An der Encumeada angekommen, kann man den Wanderpfad PR 1.3 - Vereda da Encumeada einschlagen, der auf dem Gipfel des Pico Ruivo endet.

Detailansicht Länge: 14 km Schwierigkeitsgrade: Höhe Dauer:: 6:30 Uhr Anfang/Ende: Lombo do Mouro / Encumeada Maximale Höhe:/Mindesthöhe: 1620 m / 1000 m Vorübergehend geschlossen

Downloads

Apps
Madeira Weather
Madeira Weather App Store Google Play

Downloads

Brochüren, Reisefuhrer und Kärte
Madeira karte
Madeira karte Download PDF
Brochüren, Reisefuhrer und Kärte
Wanderungen
Wanderungen Download PDF

Zukünftige Events

Aktivurlaub und Sport
MIUT - Madeira Island Ultra Trail Santana Siehe Ereignis

Wichtige Hinweise

Bitte lesen Sie estas Sicherheitshinweise
 

Das Klima ändert sich häufig. Nehmen Sie warme Kleidung mit!
Wenn Sie verschiedene Tunnel durchwandern, nehmen Sie eine Taschenlampe mit!
Nehmen Sie genug Trinkwasser mit!

 
Hinzufügen an Ihre Reise Download   Trail Brochure Zurück
Teilen
Youtube Flicker RSS ISSUU
World´s Leading Island Destination 2018 - WTA Award Discover Madeira SRTC Região Autónoma da Madeira