Der Lorbeerwald

Ein Teil der riesigen Vegetationsdecke besteht aus dem Laurazeenwald, dem einheimischen Wald Madeiras, der eine Fläche von 15.000 Hektar bedeckt. Dieser urzeitliche Wald, den hoch aufragende Bäume bilden, hat sich seit dem Tertiär erhalten.
 
Der Lorbeerwald ist ein Relikt aus dem Tertiär und war weit über Europa verbreitet. Er fiel der Eiszeit zum Opfer und hielt sich nur auf den makaronesischen Inseln wie Madeira, den Azoren, den Kanarischen und Kapverdischen Inseln, wobei Madeira mit 22 Tausend Hektar das ausgedehnteste Lorbeerwaldgebiet mit der größten Vielfalt an Pflanzen und Tieren aufweist.

Gelegenheit alle diese Schönheiten und majestätischen Szenarien aus der Nähe kennen zu lernen. Es wird schwierig sein, der Versuchung zu widerstehen, all das Attraktive dieses Paradieses zu entdecken.
Youtube Flicker RSS ISSUU
Madeira Islands World´s Leading Island Destination 2020 - WTA Award SRTC Região Autónoma da Madeira